ESP32 – Espressif kündigt den Nachfolger des ESP8266 an

Espressif hat in einem Schreiben den Nachfolger des ESP8266 angekündigt:

Vor nicht ganz einem Jahr hat es dieser WiFi-Chip zu reichlich Beachtung innerhalb der Elektroniker- und Maker-Szene gebracht. Einer der Gründe war ein außerordentlich niedriger Preis, der mittlerweile sogar weiter gesunken ist. Als sich dann aber heraus stellte, dass sich der Controller des ESP8266 frei umprogrammieren lässt, war der Siegeszug fast nicht mehr aufzuhalten. Denn für gerade mal 3€ bekommt man einen 32-Bit Mikrocontroller (Tensilica L106) der auf 80Mhz getaktet ist und ca 36kb RAM. Dazu kommt noch einiges an Peripherie, wie z.b. ein 10-Bit ADC, I2C, I2S, PWM, einige GPIOs und natürlich noch Wifi.

 

Selbst ohne Wifi wäre ein solches Mikrocontrollersytem vom Preis-Leistungsverhältnis her ein echter Hingucker. Aber Espressif setzt noch einen drauf. Der neue ESP32 besitzt nämlich 2 Prozessoren vom Typ L108 die mit 160Mhz getaktet werden und fast 400kB RAM. Ganz neue Features sind integriertes Bluetooth LE, DMA-Interface, ein DAC und verbesserte Low-Power-Funktionalität.

 

Noch kann man den Chip nicht kaufen aber etwa 200 Entwickler/Beta-Tester bekommen den ESP32 inklusive Entwicklungsboards zum ausprobieren. Wann es ihn zu kaufen gibt wurde noch nicht bekannt gegeben. Manmunkelt aber schon, dass der Chip über dem jetzigen Preisniveau des ESP8266 liegen wird und eben jener dann noch etwas günstiger zu haben sein wird.

Leave a Comment